Donnerstag, 15. März 2018
[B] BATMAN
von DC-Comics

Glühende Liebe

Jason Peter Todd // Red Hood

Alter: 19 (Rebirth) (?)
Größe: 183 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Vigilant

Früher war Tim Drake mein Lieblings-Robin, obwohl ich mich nie sonderlich ausführlich mit amerikanischen Comics auseinandergesetzt habe. Ich habe das Konzept nicht begriffen, dass die Handlung in z.B. „Batman“ gestartet und in „Superman“ abgeschlossen wird. Ich wurde so oft enttäuscht, weil ich das Ende einer Arc nicht lesen konnte, weil ich schlichtweg nicht gewusst habe, wo ich es finde, dass ich nie besonders tief eingetaucht bin. Ich habe eher die Zeichentrickserien geschaut. Und da war das Problem, das mir bis vor zwei Jahren noch nicht mal klar war, dass in den Serien JASON TODD NICHT VORKAM! Himmelschreiende Verschwendung! Seit ich eine Online-Seite gefunden habe, auf der soweit ich weiß alle Comics seit der Gründung DCs hochgeladen werden, und ich mit Begeisterung begonnen habe, alles nachzuholen, was ich verpasst habe, habe ich so einige interessante Charaktere kennengelernt, aber keinen habe ich so nachhaltig ins Herz geschlossen wie Jason. Das ging auch ratzfatz, hab ihn gesehen und ein bisschen gelesen und gedacht: „... Das isser. Das ist mein Favo für DC.“ Wenn ich mich recht erinnere, war das erste, was ich mit ihm gelesen habe, die Stelle, an der Damian sich vor seiner „Konkurrenz“ zu behaupten versucht, indem er ihnen ikonische Gegenstände stiehlt. Ich glaube, an Jason hat mich die Tatsache gereizt, dass er der ausgestoßene Sohn ist. Mitleid? Vielleicht. Aber niemand kann abstreiten, dass er den so ziemlich tiefsten Charakter von allen Robins besitzt, gerade weil er so viele Schwächen hat. Trotz seines schweren Schicksals gibt er nicht auf, schafft sogar den Sprung zurück vom Gegner zum Verbündeten, auch wenn er nicht unbedingt der handzahmste ist. Er hat so viele Seiten, dass ich mir hier nicht mal die Mühe machen will, alle aufzuzählen, aber ich schätze, sein enormer Mut ist mal wieder das, was mich am meisten anzieht. Und er ist mächtig gutaussehend. Das ist natürlich auch nicht unwichtig. Das einzige, was mich an ihm stört, ist seine Größe. Ich hätte ihn lieber kleiner als Richard, aus ästhetischen Gründen. Zum Glück wirkt er in „Rebirth“ ja tatsächlich wesentlich kleiner, eher wie ein bisschen unter Richard, was mich einfach unglaublich glücklich macht.

Schwelende Zuneigung

Timothy Jackson Drake // Red Robin

Alter: 16 (Rebirth)
Größe: 168 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Schüler, Vigilant, Vizepräsident

Nach Jason kommt eigentlich nichts mehr. Aber da Tim mein erster Favorit im Fandom gewesen ist, ist es wahrscheinlich fair, ihn aufzuführen. Ich mag ihn immer noch lieber als Richard oder auch alle anderen Charaktere bei DC, aber ich empfinde ihn inzwischen als ungleich uninteressanter als Jason. Trotzdem mag ich sein Verständnis für diesen, sowie die holprige, aber stets erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden. Wie Jason sagt: „Der Einzige der Batfamilie, bei dem ich nicht gleich das Kotzen kriege.“ Ganz so schlimm ist es bei mir zwar nicht, aber ich habe auf jeden Fall das Gefühl, dass Tim Jason wesentlich mehr als Familie sieht als alle anderen, die sich all seinen Bemühungen in ihrer Scheinheiligkeit sinnlos verweigern.

Brennender Hass

Im DC-Universum geht mir niemand so dermaßen auf die Nerven, dass ich ihn als „gehasst“ deklarieren möchte. Was mir gegen den Strich geht, ist eher die vollkommene Unterbesetzung von Jason Todd in der Gesamthandlung sowie das mit seinen wenigen Auftritten verbundene, fast schon manische Bashing, das er erleiden muss. Auf der einen Seite verpassen die Autoren ihm, wenn es der Plot verlangt, weit mehr als durchschnittliche Fähigkeiten, wenn er auf sich allein gestellt einen Fall lösen muss, auf der anderen verkommt er im Beisein der Batfamilie oder der Outlaws zu einem sabbernden Idioten, der nichts allein auf die Reihe kriegt. Sowas kotzt mich überall extrem an, aber bei Jason fällt das wirklich sehr negativ auf. Und das vermiest mir nicht den Charakter – es vermiest mir den unfähigen Autor, oder auch die unfähige Autorriege, die es nicht gebacken bekommt, sich auf eine so anständige wie glaubwürdige mittlere Schiene zu einigen. Scott Lobdell scheint mir der einzige Autor bei DC zu sein, der Jason Liebe entgegenbringt und ihn nicht als Mittel zum Zweck verhunzt, andere Charaktere strahlen zu lassen. Und da ist es mir auch völlig wurscht, wenn sein Plot nicht immer lückenlos nachzuvollziehen ist. Mir ist eine einigermaßen gleichbleibende Charakterisierung wichtiger. Punkt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 15. März 2017
[WAMLAM] WHEN A MAN LOVES A MAN
von Youka Nitta

Glühende Liebe

Toshiya Kenzaki

Alter: 21
Größe: 175 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Geschäftsführer, Host

Ich mochte ihn von Anfang an, was vielleicht auch daran liegt, dass ich Ryo nicht sonderlich leiden kann und ihm mehr Übel als nur eine Trennung von seinem Freund gönne. Ich empfinde so viel Mitleid für Toshiya: Zwei Mal mit jeder Zelle seines Seins in angeblich nicht schwule Männer verschossen und zwei Mal ausgestochen von einem adonisschönen Arschloch, das sich 9 lange Bände lang nicht entscheiden kann, ob es ihm lieber mit diesem oder jenem Vollidioten das Herz brechen will. Ich stehe voll auf Toshiyas Seite und verfechte mit all meiner Überzeugung die Ansicht, dass er und Kaoru ein überdimensional besseres Paar abgegeben hätten als Ryo und Kaoru. Toshiya und Kaoru passen einfach zusammen wie Faust aufs Gretchen, Nitta deutet es sogar mehr oder weniger an: Im ersten Kapitel vom achten Band fragt Ryo Kaoru, an wen er gedacht hat, als er gefragt wurde, wer ihm der beste Partner sein würde, mit der Gewissheit, dass er es selbst nicht sein kann. Und keine zwei Seiten weiter bildet ein zufälliges Treffen von Kaoru und Toshiya den Abschluss des Kapitels. Es ist ein unübersehbares Zeichen dafür, dass er den Mann seines Lebens ziehen lässt zugunsten einer schönen Verpackung, die ihn auch in drei Ewigkeiten nie richtig verstehen wird. Was für ein Schwachkopf. Als Toshiya im letzten Kapitel zu Kaoru sagt, dass er mit seiner Unterstützung keine Good-Guy-Points bei ihm gewinnen will, hab ich nur gedacht: "Warum solltest du Good-Guy-Punkte gewinnen müssen?! Du bist der einzige Good Guy in der ganzen verschissenen Geschichte!!!"

Und das ist er! Toshiya ist Balsam für die Seele. Er ist verständnisvoll, rücksichtsvoll, liebevoll, fleißig, zuverlässig, intelligent, charmant, hilfsbereit, entscheidungsfreudig ... also alles, was die anderen drei Protagonisten nicht sind. Während Ryo an einer Stelle sagt, er möchte Toshiya umbringen dafür, dass sich sein Crush bei ihm wohler fühlt, führt Toshiya an anderer Stelle die Gruppe an, die sich an dem Messerstecher, der Ryo ins Krankenhaus befördert hat, rächen will, obwohl weder er noch sein Club was mit der Sache zu tun haben bräuchte. Er tut alles für Kaoru, er hilft ihm, unterstützt ihn, schont ihn, gibt ihm Zeit – Gott, er ist einfach so toll! Aber niemals kommt er gegen Ryo an, denn wir wissen ja, was über die Liebe gesagt wird: Sie ist wie eine Kuh und läuft dem größten Ochsen zu.

Witzige Anekdote: Ich weiß nicht, ob das an fehlerhafter Übersetzung liegt, aber offensichtlich sind im Laufe des Mangas Streitigkeiten bezüglich Toshiyas biografischer Daten entstanden:


Die Gewichtszunahme im zweiten Panel ist ja noch glaubwürdig, ein bisschen legt man schon zu, vor allem, wenn man regelmäßig seine Muskeln trainiert, aber eine Blutgruppe ändert sich meines Wissens nicht so leicht. Außerdem verstehe ich nicht, warum ihn Ryo an einer Stelle "Aitsu" nennt. Vielleicht handelt es sich dabei auch nur um eine Berufsbezeichnung oder in dem Fall sogar ein Schimpfwort, aber es ist schon ziemlich irritierend. Und zu guter Letzt nennt ihn sein langjähriger Freund Naoki nicht "Kennichi", sondern "Nakai". Das einzig Sichere ist also sein Pseudonym. Mal ehrlich, man könnte meinen, der gute Toshiya sei ein Geheimagent, mit den vielen Aliasen. Sein Künstlername ist also "Toshiya Kenzaki", könnte aber auch "Toshiya Aitsu" sein, sein wahrer Name ist "Nakai Tokiwa" oder "Kennichi Tokiwa". Jeweils Ersteres ist in meinen Augen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit richtig, da die anderen Namen nur an einer Stelle benutzt werden. Außerdem ist er 175 cm groß, wiegt zwischen 62 und 65 kg und hat Blutgruppe A bis 0 – vielleicht noch negativ. Aber solche Mash Ups passieren bei Mangas relativ oft, deshalb will ich mich mal nicht zu sehr beschweren.

Schwelende Zuneigung

Kaoru Shinkawa

Alter: 23
Größe: 182 cm
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Blond
Beruf: Clubinhaber, Host

Der Typ ist dumm wie Brot. Ich bin hin und her gerissen zwischen Hass und Respekt für ihn. Einerseits tut er dem armen Toshiya wirklich gemeine Dinge an, andererseits geht ja nun einmal die Initiative höchst selten von ihm aus, sodass ich es ihm nicht übelnehmen kann, nein, es sogar gutheißen muss, dass er ihm immer wieder Chancen einräumt. Und ausnutzen tut er ihn zwar, aber selten in vollem Bewusstsein oder mit böser Absicht. Und am Ende sagt er ihm ja ganz deutlich, wie er zu ihm steht. Er nimmt ihn nicht einmal in den Arm, um auch ja keine Hoffnung zu schüren. Das ist schon bemerkenswert. Allerdings heißt es auch, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, und so kann ich nicht wirklich behaupten, dass ich ihn besonders gerne mag. Er ist das Ziel meines Favoriten, deswegen hat er automatisch meine Zustimmung, aber vom Charakter her ... Er ist Ryo unangenehm gleich in seinem ewigen, nervenden, geistigen Hin und Her und dadurch recht schwer für mich zu verdauen.

Brennender Hass

Ryo Takaki

Alter: 26
Größe: 177 cm
Augenfarbe: Gold
Haarfarbe: Blond
Beruf: Host

Es zeichnet diesen Mann schon aus, dass mir auch nach fünf Minuten reiflicher Überlegung keine andere Charaktereigenschaft als "wankelmütig" zu ihm einfällt. Und das ist auch, was mich an ihm ankotzt. Dieses ewige "Hm, ich will ja eigentlich ..." und "Ha, ich darf ja eigentlich nicht ..." geht mir sowas von auf den SACK!!! Naja, und dass er anscheinend göttergleich alle Männer zum anderen Ufer konvertieren lässt: "Ich bin nicht schwul! Das ist nur wegen Takaki!" Sicher. Es geht immer nur in und über und um diesen Arsch herum. Selbst wenn es um Toshiya geht, was selten genug vorkommt, geht es letztendlich eigentlich um Ryo:

Naoki denkt nicht "Mein armer bester Freund" sondern "Takakis Worte rühren mich so sehr". Kyosuke denkt nicht "Armer Kenzaki, sein geliebter Freund wird heute Nacht mit ihm Schluss machen" sondern "Was bin ich für ein edler Hengst, dass ich Takakis Beziehung kitte". Kaoru denkt nicht "Ziemlich fies, dass ich immer zu meinem Ex laufe, wenn ich meine Beziehung nicht auf die Reihe kriege" sondern "Wenn mein Ex meinem Lover seine guten Seiten abgeben würde, müsste ich mich nicht dauernd bei ihm ausheulen". Er denkt auch nicht "Es ist unentschuldbar, dass ich Kenzaki im Schlaf geknuddelt und riskiert habe, dass er sich Hoffnungen macht" sondern "Es ist unentschuldbar, dass ich Kenzaki im Schlaf geknuddelt habe, weil mir Takaki nicht glauben wird, dass sonst nichts gelaufen ist".

Ryo Takaki ist die Mary Sue in Reinkultur. Daran ändern auch seine ständig illustrierten Selbstzweifel nichts. Meinst du, es interessiert mich, dass er sich selbst runtermacht, solange ihm die ganze restliche Welt zu Füßen liegt? Nein. Nicht die Bohne.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 10. Juli 2016
[GB] GET BACKERS
von Yuya Aoki und Rando Ayamine

Glühende Liebe

Jouya Kano

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: Violett
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Volt

Liebe auf den ersten Blick! Erster Gedanke: "Boah, sieht der krass aus!" Und als ich im weiteren Verlauf des Animes gemerkt habe, dass Jouya ein stures Wiesel mit jähzorniger Ader und schwachen Ärmchen ist, war's gleich doppelt um mich geschehen. Ich weiß nicht, vielleicht sind es ja mütterliche Instinkte oder so, aber ich finde ihn einfach drollig und möchte ihn immer trösten, wenn er was auf die Mütze bekommt. Ich mag seinen wilden, unberechenbaren Charakter und seine zerstörerische Loyalität Masaki gegenüber. Er wirkt noch sehr unreif, mit seinen trotzigen Reaktionen und seiner aufgeblasenen Art und braucht dringend Erziehung, das gebe ich gerne zu, deswegen stelle ich ihm am liebsten einen der Erwachsenen zur Seite, die seinen Wahnsinn recht gut unter Kontrolle halten. Und das meine ich in geschwisterlicher/freundschaftlicher/elterlicher Hinsicht.

Jouya ist eine der Figuren, die im Manga ganz anders dargestellt werden als im Anime. Im Manga ist er ruhiger, liebenswürdiger und ehrenhafter. Trotzdem ziehe ich ihn im Anime vor, weil er so ungestüm und unberechenbar ist.

Ich musste mehrmals nachzählen, weil ich es nicht glauben konnte: Ich habe nur eine Fanfiktion über ihn gefunden. Keine Seite lang und flach wie ein planierter Toast: Tischtennis mit Natsumi. Okay, ganz drollig und kurzweilig, aber eben auch nur das. Bin ich denn wirklich der einzige Fan von ihm? Hab ich wirklich so ins Klo gegriffen?!

Schwelende Zuneigung

Claude Akabane

Alter: -
Größe: 186 cm
Augenfarbe: Schwarz
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Transporteur

Extrem stylischer Bastard! Es ist jedes Mal wieder lustig, wenn er auf Ginji trifft. Und ich kann mir keinen besseren Lehrmeister für Jouya vorstellen, denn Claude wird sich sicher keine von dessen grundlos schlechten Launen gefallen lassen. Allerdings ist er für mich auch nur im Doppelpack mit Jouya interessant.

Natsuhiko Miroku

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Dunkelgrün
Beruf: Protektor

Der beste Split der Miroku7. Er hat ein ähnlich brutales Wesen wie Claude, ist aber viel ernster und spielt nicht so gern mit seiner Beute herum. Nachdem ich Jouya nun schon mit Dr. Jackal habe zusammenarbeiten lassen, könnte ich es eigentlich auch mal mit diesem Protektor versuchen. Allerdings ist mir bis zum Erstellen dieses Posts so etwas noch gar nicht in den Sinn gekommen. Ich schätze, ich habe zu viel Mitleid mit Jouya.

Ban Mido

Alter: 21 (Anime)
Größe: 175 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Braun
Beruf: Wiederbeschaffer

Naja, was soll ich sagen? Arschgeile Sau! Ohne Ban wäre die Serie nur halb so gut. Und damit meine ich nicht, dass Ginji die andere Hälfte ausmacht. Auf Blondie könnte ich nämlich auch gut verzichten. Ban ist zwar nicht ganz mein Typ, aber als Partner für Jouya fast so perfekt wie Dr. Jackal. Ich glaube, wenn der Anime weitergegangen wäre, hätte ich mich noch auf viele interessante Streitereien zwischen den beiden freuen können.

Brennender Hass

MakubeX

Alter: 14
Größe: 160 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Grau
Beruf: Leiter der Kellerzone

Nervzwerg. Ich kann MakubeX echt nicht ab. Der Typ baut ohne vernünftigen Grund einen Riesenberg aus Scheiße und lässt sich dann auch noch von einem Rauschgoldengel im Pennerlook entführen! Und der soll ein Genie sein?! Ja, genial im Mist verzapfen! "ÖHHH, ich bin so alleine, ÖHHH, dann jag ich halt meinen Arsch und den der ganzen Stadt mit IL in die Luft!" Was für ein dämliches Arschloch! Und er ist noch nicht einmal niedlich!

... link (0 Kommentare)   ... comment


[DB] DRAGONBALL
von Akira Toriyama

Glühende Liebe

Vegeta

Alter: 30 (Z)
Größe: 164 cm
Augenfarbe: Schwarz
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: -

Eigentlich frage ich mich immer wieder, warum ich Vegeta so gerne mag. Er ist nicht sonderlich sympathisch, nicht außerordentlich attraktiv und für eine sehr, sehr lange Zeit noch nicht einmal wirklich verlässlich – oder höchstens in der Hinsicht, dass er nie das tut, was man sich wünscht. Sein größter Fehler ist und bleibt seine unaussprechliche Arroganz, mit der er sich immer und immer wieder selbst im Weg steht, ohne es zu merken oder sich überhaupt eingestehen zu wollen.

Tatsache ist nur, dass ich ihn auf den ersten Blick toll gefunden habe. Bei dem Kampf Vegeta Vs Goku + Freunde ist er so cool und überlegt und völlig selbstsicher, ohne diesen krankhaften Drang, es allen beweisen zu müssen. Was mich am meisten angezogen hat, war wohl, dass er im Gegensatz zu den "Guten" nicht so entsetzlich einseitig dargestellt wurde und man sich nie ganz sicher sein konnte, was er als nächstes tun würde.

Im Laufe der Zeit wurde diese Zwielichtigkeit allerdings genauso einseitig, wenn nicht sogar frustrierend. Es fängt immer nach einer gewissen Zeit an, mich zu nerven, wenn ein Charakter wirklich so gar nichts dazulernen will, denn dadurch wird er auch wieder langweilig. Vor allem tat es mir zunehmend weh, ihn sich abrackern zu sehen und dann im entscheidenden Moment zu versagen. Ich glaube, der Broly-Film hat mir da den Rest gegeben, denn danach habe ich mir nichts mehr von DBZ angesehen. Vegeta legt jedes Mal einen mordsmäßigen Auftritt hin, man denkt, dass er den Tag rettet – und dann wird er mit ein, zwei Schlägen geplättet. Auf Namek gewinnt er ja wenigstens noch in der zweiten Runde gegen seine Gegner, aber danach geht es steil bergab. Freezer: Fail. C-18: Fail. Cell: Fail. Buu: Mega-Fail! Zudem lässt er sich nach einem relativ kurzen Scharmützel einfach von Bebi übernehmen. Von seinen ganzen recht kurzlebigen Overdrives in den Filmen (ich sag nur Bills) mal zu schweigen. Er flammt auf – und wird im nächsten Atemzug gelöscht. Gerade den Kampf gegen Buu finde ich extrem unfair. Vegeta opfert sein Leben, um diesen Hubba-Bubba-Blasebalg zu erledigen und bewirkt damit überhaupt nichts!

Trotzdem kann ich irgendwie nicht von ihm lassen. Seine wenigen Lichtblicke sind durch die ganzen Schattenseiten so dermaßen hell, dass sie immer wieder zünden. Wie er Goku vor C-19 rettet. Wie er Verantwortung übernimmt für den Vorteil, den er Buu durch das Ausleben seiner Identitätskrise ermöglicht hat. Wie er ein Bürogebäude und alle Menschen darin vor Hirudegarn beschützt. Wie er sich von Goku zur Fusion breitschlagen lässt, um seine Familie zu beschützen. Wie er durchdreht, als Bills Bulma schlägt. Das alles sind so Stellen, die mir schmerzlich bewusst machen, was für ein grandioser Charakter er wäre, wenn Akira Toriyama endlich mal damit aufhören würde, ihn zu dissen. Natürlich, DB ist in erster Linie die Geschichte von Goku. Aber wenn man schon so gute Nebenfiguren entwickelt, braucht man sie doch nicht gleich wie Eintagsfliegen nach einmaligem Gebrauch absacken zu lassen!

Im Gegensatz zu anderen Fans mochte ich übrigens Vegetas erste Synchronstimme gern und war ziemlich enttäuscht, als Ziesmer gegen Siebeck ausgetauscht wurde. Inzwischen finde ich aber auch, dass die dunkle, bedrohliche Stimme besser zu ihm passt.

Schwelende Zuneigung

Piccolo

Alter: -
Größe: 226 cm
Augenfarbe: Schwarz
Haarfarbe: -
Beruf: -

Gibt nicht viel zu sagen. Piccolo ist Vegeta nicht unähnlich und wesentlich besser zu ertragen. Im Gegensatz zu Ihrer Majestät bekommt er zudem nochmal ab und zu was gebacken, aber ich schätze, das ist nur so, weil er keine ernstzunehmende Konkurrenz für Toriyamas Strahlemann Goku darstellt. Wäre Vegeta so ruhig und überlegt wie Piccolo, bin ich überzeugt davon, dass er Goku in Beliebtheits-Rankings locker abhängen würde. Und das kann ein Mangaka seinem Protagonisten ja nicht antun.

Brennender Hass

Freezer

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: -
Beruf: Anführer der Planetenhandelsorganisation

Das ist noch so ein Antagonist, der mir den Aufwand einer Erklärung meiner Antipathie nicht wert ist. Er ist ekelhafter, hässlicher, widerwärtiger Abschaum. Was soll ich mehr dazu sagen? Und jetzt wollen sie ihn für die neue Serie auch noch zurückholen?! War seine völlig überflüssige Aufwärmung für GT nicht schon peinlich genug?!

Es ist nicht so, dass ich mich gar nicht auf die neue Staffel freue. Immerhin wird der Zeichenstil mit jedem Mal besser und ich bin immer dankbar für Gelegenheiten, meine Lieblingscharaktere im frischen Gewand und spannenden Abenteuern zu erleben, so winzig ihre Auftritte auch immer sein mögen, aber dieser eklige Nacktmulch muss wirklich nicht sein. Hatten sie wirklich keine bessere Idee für einen interessanten Antagonisten mehr? Andererseits... Was soll bitte nach Bills noch kommen? Auch wenn er der schwächste der Götter sein sollte, ein Wesen, das das ganze Universum plätten kann, nur, weil es ihm keinen schmackhaften Pudding auftischen kann, ist nunmal an Zerstörungskraft nicht zu überbieten. Dieses hoffnungslose Overpowern der Charaktere ist ein großes Problem bei DB und sie lernen einfach nicht dazu... In dieser Hinsicht bin ich beinahe neugierig darauf, wie sie den völlig altersschwachen Freezer aufmöbeln wollen, damit er es wieder mit Sayajins aufnehmen kann, die einen Gott zurückdrängen konnten.

EDIT: Ja, so in etwa hab ich mir das vorgestellt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 19. Juni 2016
[JAD] JAK & DAXTER
von Naughty Dog

Glühende Liebe

Torn

Alter: 32 (X)
Größe: 185 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Braun
Beruf: Kommandant der Freiheitsliga

Mal ehrlich, wer so einen Auftritt hinlegt, muss doch ein obercooler Schweinehund sein, oder?! Jeder andere hätte sich schon beim Rumwirbeln mit einem normalen Messer glatt die Finger abgesäbelt und Torn macht das mit 'ner halben Sense! Und dann sein "Wisst ihr, auf der falschen Seite zu stehen, könnte sehr... ungesund sein" in dieser unglaublich sexy Stimmlage *stöhn*...

Tooooorn! Ich werde immer auf deiner Seite stehen, egal was passiert! Ich fand's echt enttäuschend, dass seine Auftritte relativ selten waren, ganz zu schweigen von seinem Einfluss auf die Handlung. Ich hätte es gern gesehen, wenn man die eine oder andere Mission mit ihm statt mit Jak hätte absolvieren können. In "X" ist er dann ja kaum noch der Rede wert, von "The Lost Frontier" mal ganz zu schweigen. Ich wünschte, ND würde einen neuen Teil produzieren, wo Torn eine größere Rolle einnimmt, aber ich schätze, das wird nach so langer Zeit auch wirklich eher Wunschdenken bleiben.

Schwelende Zuneigung

Jak

Alter: 19 (X)
Größe: 178 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Blond
Beruf: Söldner

Es fällt mir ebenso schwer, Jak zu mögen, wie ihn nicht zu mögen. Ich finde seine rücksichtslose Seite nicht sonderlich sympathisch, aber letzten Endes ist er auch nur ein Opfer der Umstände und hilft doch meistens, wo er nur kann. Im Tandem mit Torn wird die Zerstörung der Umwelt ein wenig auf das Nötigste beschränkt – solange Torn selbst gutgelaunt ist – und außerdem ist ihre respektlose Interaktion immer wieder sehenswert.

Brennender Hass

Erol

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: Gold
Haarfarbe: Rot
Beruf: Kommandant der Krimzon-Wache

Kann ihn nicht ab. Will nicht über ihn schreiben. Will gar nicht über ihn nachdenken. Ja, sein Käferhelm ist drollig, aber diese Persönlichkeit stinkt zum Himmel! Wenn ich daran denke, dass ich bei seinem ersten Auftauchen dazu geneigt war, ihn in meine Sammlung missverstandener Bösewichte aufzunehmen, wird mir schlecht. An Erol ist nichts "missverstanden". Er ist ein Arschloch. Zum Glück habe ich das schon in dem Augenblick begriffen, in dem sich seine krankhafte Abneigung Jak gegenüber bemerkbar machte. Und außerdem hatte ich ja Torn als Alternative, die eigentlich keine Alternative war – Erol war abgeschrieben, als Torn auftauchte, da hätte er sich später als noch so "missverstanden" erweisen können.

... link (0 Kommentare)   ... comment


[GRAV] GRAVITATION
von Maki Murakami

Glühende Liebe

Taki Aizawa

Alter: 22 (Anime)
Größe: 175 cm
Augenfarbe: Rotbraun
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Bandleader

Taki ist einer meiner Langzeitfavoriten. Ich fand ihn schon von Beginn an extrem sexy, leider sah es so gar nicht danach aus, dass er seine intrigante Art in absehbarer Zeit ablegen würde. Aber sein Lächeln am Ende des Animes hat mich einfach verzaubert. So süß kann nur ein Geläuterter lächeln! Deswegen bin ich der Meinung, dass er sich letztendlich von seinem grundlosen Hass Shuichi gegenüber gelöst hat und sein Leben wieder gut auf die Reihe bekommt. Ich danke Maki Murakami für diese Figur, auch wenn ich die Handlung von "Gravitation" nicht ganz so toll finde. Takis Charakterdesign ist einfach klasse. Seine schrägen Augen, die Haare, das Outfit. Bei ihm passt alles.

Ich habe auch den Manga stellenweise überflogen, aber weil er mir nicht besonders gefallen hat, weiß ich nichts über Takis Persönlichkeit darin. Ich mache mir auch ein bisschen Sorgen, dass, wenn ich den Manga ernsthaft durchlese, ich einen meiner Lieblinge verlöre. Das wäre sehr ärgerlich, deswegen wird es wohl nie dazu kommen. Taki ist so interessant für mich, weil man über ihn viel mehr als seine krankhafte Abneigung zu Shuichi nicht erfährt. Deswegen gibt es für eigene FFs so viele Ansatzpunkte!

Schwelende Zuneigung

Tohma Seguchi

Alter: 32 (Anime)
Größe: 175 cm
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Blond
Beruf: Produzent

Inzwischen lese ich auch sehr gerne Geschichten über Tohma. Leider gibt es wenige, die ihn mehr als eindimensional darstellen. Tohma ist weder ein geschlagener Mann, den die Schuldgefühle der Vergangenheit zermürben, noch ein intriganter Fiesling, der Eiri von der Welt abschottet, um ihn für sich zu haben. Er ist vielmehr eine höchst selbstständige Persönlichkeit – stark, wenn er es sein muss, schwach, wenn er nicht anders kann. Ich finde, Tohma ist eine der glaubwürdigsten und sympathischsten Figuren des Mangas. Der Anime hingegen macht es einem schwerer, seine liebenswürdigen Seiten zu entdecken. Vielmehr muss man dafür die analytischen Fähigkeiten schon schwer strapazieren, nicht selten gar die Fantasie. Das ist ziemlich schade, denn er wird dadurch von vielen als bloßer Bösewicht abgestempelt – ähnlich wie Taki, bei dem es fast unmöglich ist, irgendwas Gutes zu finden. Diese Rolle wird ihm einfach nicht gerecht!

Tatsuha Uesugi

Alter: 16 (Anime)
Größe: 180 cm
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Schüler

Tatsuha ist einfach nur witzig. Sein Voodooritual ist immer noch eine der lustigsten Animeszenen, die ich kenne. Vielleicht sollte ich seine Priestermacht dazu nutzen, Shuichi ein wenig anzusengen? Nur so viel, dass er eine Weile vom Bildschirm verschwindet, sagen wir... Für immer? Ich schweife ab. Tatsuha ist knuffig. Und er sieht auch in Küchenschürze gut aus. Ich komme nur nicht ganz damit klar, dass er erst Sechzehn sein soll. Mich stört seine hünenhafte Erscheinung etwas dabei. Hm. Naja, es gibt viele Animefiguren, denen man ihr Alter nicht ansieht. Aber er ist trotzdem nur ein Kind. Deshalb schrecken mich wahrscheinlich auch Geschichten so dermaßen ab, in denen er eine sexuelle Beziehung mit irgendjemandem eingeht. Natürlich habe ich die Moral nicht mit Löffeln gefressen und lese (und genieße) durchaus auch mal Yaoi mit ihm, aber am liebsten mag ich solche FFs, in denen es um brüderliche Liebe zwischen ihm und Eiri oder Tohma geht. Ich hatte zwar mal eine Yaoizest-Phase, inzwischen schreckt mich das aber total ab. Bei 7 Milliarden Menschen auf der Erde haben Geschwister nun wirklich mehr als genug Auswahl. Und auch Fanfiktion-Autoren.

Eiri Yuki//Eiri Uesugi

Alter: 22 (Anime)
Größe: 186 cm
Augenfarbe: Gold
Haarfarbe: Blond
Beruf:Schriftsteller

Meine Vorliebe für ihn basiert eigentlich ausschließlich auf den äußeren Werten, denn er ist nicht mehr als ein kaltherziger Mistkerl. Allerdings ist er mein Lieblings-Yaoi-Partner für Taki. Ich weiß. Ungewöhnlich und vom Rest der Fangemeinde entschieden ungeliebt. Ich habe halt das Pech, mit zu viel Fantasie gesegnet zu sein.

Die Szene, in der sich Eiri den Kamerafilm von Taki zurückholt, hat mich zu diesem unseligen Crack-Shipping verführt. Ich habe in dem Moment wirklich damit gerechnet, dass er über ihn herfallen und ihm den Missgriff mit gleichen Mitteln heimzahlen wird ... Es ist zwar verwerflich, aber ich hätte alles getan, um das mitansehen zu dürfen *°_°*!

Brennender Hass

Shuichi Shindo

Alter: 19 (Anime)
Größe: 165 cm
Augenfarbe: Violett
Haarfarbe: Rosa
Beruf: Bandleader

Ein Nervzwerg. Ich kann Shuichi nicht ab. Er geht mir so sehr auf den Geist, dass ich ihm am liebsten durch den Bildschirm hindurch in die Fresse boxen möchte. Das würde mit der Zeit etwas teuer werden, aus diesem Grund beherrsche ich mich. Wahrscheinlich bin ich seinetwegen auf Takis Seite. Wäre ich an Takis Stelle, könnte ich mich sicher auch nicht zurückhalten. Es ist mir ein Rätsel, wie man diesen unattraktiven, jammernden, dauerheulenden, schlecht gekleideten, ständig störenden Vollpfosten mögen kann. Jedes verdammte Mal, wenn man meint, dass sich die Story endlich vertieft, macht er das mit einer seiner Slapstickeinlagen zunichte. Yukis Vergangenheit, ein Thema, welches ich ganz und gar nicht komisch finde, wird von seinem Getue durch den Kakao gezogen! Das ist etwas, was mir außerordentlich sauer aufstößt, was ich nicht verzeihen kann – und will.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 27. April 2016
[DQ] DRAGON QUEST
von Square-Enix

Glühende Liebe

Marcello

Alter: 29
Größe: -
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Kommandant der Tempelritter

Warum zum Teufel gibt es nicht ein richtig gutes offizielles Bild von Marcello?! ... Wahrscheinlich, weil niemand Schönheit in ihm erkennt.
Er kann ein lieber Mensch sein, wenn er will, ich weiß es! Ich bin davon überzeugt, auch wenn es in seinem Gewissen stinkt wie in einem jahrelang unbereinigten Abwasserkanal!

Nein, im Ernst. Es gibt keine Entschuldigung für Marcellos selbstherrliches Verhalten, selbst wenn er eine schwere Kindheit hatte. Ich hätte ihm ja so ziemlich alles verzeihen, aber der Mord an dem Obersten Hohepriester ist schwer zu verdauen. Das war mehr oder weniger so ein Punkt, an dem ich gedacht habe, dass er nicht mehr zu retten ist. Um das wiedergutzumachen, müsste er eine Menge gute Taten leisten. Wenigstens hat er Francesco nicht getötet, was ich zu Beginn des Maella-Abschnitts erst befürchtet hatte. Ich glaube, dann wäre er anstandslos aus meinen Favoriten rausgefallen. Aber so kann ich mich immer noch der Hoffnung hingeben, dass er sich nach der Flucht aus Neos irgendwie moralisch zusammengerauft hat.

Schwelende Zuneigung

Angelo

Alter: 20
Größe: -
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Platinblond
Beruf: Templer

In Fanfiktion nur in Verbindung mit Marcello für mich interessant. Im Spiel selbst mein Lieblings-Charakter, weil man Marcello eben nicht spielen kann. Aber Angelo versüßt einem die Zeit bis zum nächsten Auftritt seines Bruders schon ganz gekonnt, das muss man ihm lassen.

Brennender Hass

Dhoulmagus

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: Schwarz
Haarfarbe: Weiß
Beruf: Narr

Dhoulmagus ist mir deswegen mehr zuwider als der Hauptantagonist Rhapthorne, weil er dauernd mit seiner dämlichen Parole um sich wirft. Er mordet wehrlose Leute nieder und jammert dabei die ganze Zeit, wie traurig das alles doch ist! Wenn er es so traurig findet, dann soll er gefälligst damit aufhören! Scheinheilige Typen wie ihn kann ich auf den Tod nicht ab, selbst wenn sie von mächtigeren Bösewichten kontrolliert werden und mehr oder weniger nichts für ihre Taten können.

Allerdings war Dhoulmagus schon vor der Übernahme durch das Zepter kein ganz netter Zeitgenosse, auch wenn er vielleicht durch das Mobbing der Leute in den Wahnsinn getrieben worden ist. Wenn so jemand seine Peiniger plättet, verstehe ich das noch. Aber Unschuldige, die ihn noch nie im Leben gesehen haben und nichts mit den Demütigungen zu tun hatten? Nein.

... link (0 Kommentare)   ... comment


[NHY] NURA – HERR DER YOKAI
von Hiroshi Shiibashi

Glühende Liebe

Ryuji Keikain

Alter: -
Größe: 167 cm (mit Getas)
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Onmyoji, Oberschüler

Ich habe nur ein Panel von ihm sehen müssen und schon war ich hin und weg. Von Null an die Spitze hat es Ryuji aber wahrscheinlich auch deswegen geschafft, weil er mich so stark an Taki aus "Gravitation" erinnert. Natürlich erkennt man recht schnell, dass die beiden außer dem Aussehen nicht viel gemeinsam haben. Ryuji ist rein äußerlich viel schäbiger als der wie aus dem Ei gepellte Taki, innerlich ist er dafür wesentlich reinherziger. Ryuji hat überhaupt keine Probleme damit, mit Konkurrenten und/oder Dämonen zusammenzuarbeiten und ihre Leistung und guten Seiten anzuerkennen - auch, wenn er immer und überall das Gegenteil behauptet.

Er ist eigentlich mein Idealbild eines liebenswürdigen Charakters, weil ich zwar weiß, dass er auf der "guten" Seite steht und auch immer "gut" handelt, es aber auf eine hinterfotzige Weise tut, die mich immer wieder amüsiert und überrascht. Er ist sogar fast ein bisschen zu perfekt. Wenn ich mir Geschichten über ihn ausdenken will, habe ich immer Schwierigkeiten damit, sie interessant zu halten, weil er so intelligent ist, dass im Endeffekt niemand eine Chance gegen ihn hat und man sich dadurch den Ausgang schon im Voraus denken kann.

Schwelende Zuneigung

Asumi ???

Alter: -
Größe: -
Augenfarbe: -
Haarfarbe: -
Beruf: Oberschüler

Obwohl ich mir mit Frauen immer ziemlich schwertue, mochte ich Asumi von Anfang an. Allerdings kam sie im Manga auch nur an einer Stelle vor - in den Kapiteln mit dem "Menschenfresser-Dorf" - sodass sie vielleicht nur nicht genug Gelegenheit dazu hatte, mir auf die Nerven zu gehen. Außer ihrem Vornamen und dass sie eine Mitschülerin von Ryuji ist, ist nichts über sie bekannt.

Asumi ist reichlich nassforsch und wirkt wie jemand, der sportlich ist und sich gut zu verteidigen weiß. Damit fällt sie zum Glück aus dem Schema "ständiges Entführungsopfer" heraus, was mich bei den meisten Manga-Mädchen so entsetzlich ankotzt. Und sie ist wohl die Einzige, die jemals nah genug an Ryuji herankommen wird, um als Partnerin überhaupt in Frage zu kommen. Ich kann mir die beiden wirklich gut zusammen vorstellen.

Rikuo Nura (Dämon)

Alter: -
Größe: 175 cm
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: Schwarzweiß
Beruf: Halbblut, Mittelschüler, Generalanwärter

Je jünger die Charaktere, desto uninteressanter sind sie für mich, deswegen mag ich Rikuo nur in seiner dämonischen Form. Dann ist er aber auch richtig cool und lecker! Übrigens vertrete ich die Meinung, dass keines der ihn umschwärmenden Mädchen wirklich zu ihm passt und ich mir deswegen auch keine FFs ausdenke, in denen er eine ernste Beziehung mit einem von ihnen eingeht. Aber sagen wir es mal so: Wenn ich ihn verkuppeln müsste, würde ich Kana nehmen. Ich mag zwar weder sie noch Yuki Onna wirklich, aber sie ist wenigstens nicht so trampelig wie die Schnee(jung)frau und nervt mich deshalb nicht ganz so an. Und wie es Yuki Onna sagt: In diesem Leben gehört Rikuo Kana ... Aber nach dem unvermeidlichen Tod der Menschenfrau gehört er ihr.

Kurotabo

Alter: -
Größe: 195 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Dämon, Kampfmönch, Leibwächter

Er erinnert mich sehr stark an Vincent Valentine aus "Final Fantasy 7". Und wie Vincent war auch Kurotabo mein erster Favorit aus dem Manga, bis er ziemlich abrupt von Ryuji abgelöst wurde. Trotzdem noch meine zweite Wahl nach dem Onmyoji und ihre kurze direkte Interaktion in Kapitel 182 hat mir außerordentlich gut gefallen.

Brennender Hass

Abe No Seimei // Nue

Alter: 1000 +
Größe: -
Augenfarbe: Schwarzgold
Haarfarbe: Blond
Beruf: Onmyoji, Möchtegerngott

Ein Wort: Arschloch. Will ich auch nicht weiter drüber nachdenken.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 11. September 2015
[DC] DETEKTIV CONAN
von Gosho Aoyama

Glühende Liebe

Saguru Hakuba

Alter: 17
Größe: 180 cm
Augenfarbe: Hellbraun
Haarfarbe: Braun
Beruf: Oberschülerdetektiv

Saguru ist im Gegensatz zu Shinichi - auch wenn er fast alle Charakterzüge mit ihm teilt - noch nicht verbraucht. Tatsache ist, dass "Saguru" bereits existierte, bevor an "Shinichi" überhaupt ein Gedanken verschwendet wurde. Ich bin ziemlich traurig, dass er und "Kaito Kid" zugunsten von Shinichi und "Detektiv Conan" in der Versenkung verschwunden sind. Andererseits wäre er dann wohl eines meiner Hassobjekte geworden. Denn so eine Mary Sue wie Shinichi hat er zum Glück nicht werden können, bewiesen dadurch, dass ihm vom Helden der Geschichte regelmäßig die Show gestohlen wird. So sind seine Auftritte rar, aber dafür umso ersehnter. Es ärgert mich, wie viele Chancen, ihn in Erscheinung treten zu lassen, Aoyama dauernd verwirkt. Vor allem bei dem Fall, in dem es die Crew nach London verschlägt, wäre es doch nun wirklich logisch gewesen, sie dort auf Saguru treffen zu lassen! Zwei magere Auftritte in mittlerweile 80 Bänden? Ziemlich traurig. Ich plädiere dafür, Saguru wenigstens in jedem Kaito-Kid-Fall autreten zu lassen! Denn es gibt treue Fans wie mich, die ihn lieben und sich wünschen, ihn öfter zu Gesicht zu bekommen. Am liebsten wäre es mir sogar, wenn sich der Autor wieder auf "Kaito Kid" konzentrieren würde und "Detektiv Conan" mal eine Weile ruhen ließe. Aber dann würde er wahrscheinlich Shinichi auch dort auftreten lassen und Saguru komplett verwerfen. Oh, Freude.

Rei Furuya // Toru Amuro // Bourbon

Alter: 29
Größe: -
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Blond
Beruf: Polizist, Privatdetektiv, Kellner, Profikiller

DC ist eines der wenigen Fandoms, in denen ich zwei Favoriten habe und mich schlichtweg nicht entscheiden kann, wen ich lieber habe. Denn auch Rei mochte ich von Anfang an. Ich habe die ganze Zeit bei dem Fall mit den tragischen Zwillingen gehofft, dass dieser Detektiv von nun an öfter auftreten würde! Ja, er ist Bourbon. Aber irgendwie scheint er mir einfach nicht "böse" genug, um als vollwertiges Mitglied der Schwarzen Organisation durchzugehen. Außerdem ist er zu hübsch, um ignoriert zu werden. Was soll ich machen? Ich bin oberflächlich!

Rei nimmt den Platz von Subaru ein, weil dessen Identität inzwischen ebenfalls feststeht und ich Shuichi nicht so gern mag. Jetzt bin ich gespannt darauf, wie sich die Interaktion zwischen den beiden entwickelt. Ich vermute mal, es geht über den simplen Du-hast-meine/n-Angebetete/Freund-sterben-lassen-Zwist hinaus. Zumindest ist jetzt sicher, dass Rei ein "Guter" ist, wenn man von seinem Hass auf Shuichi mal absieht. Oder zumindest ein halbwegs Guter. Er geht ja als Undercover-Agent nicht gerade zimperlich vor, aber wenn man nicht hoffnungslos naiv ist, muss man wohl verstehen, dass er nicht vor kriminellen Handlungen zurückschrecken darf, wenn er die BO erfolgreich unterwandern will. Es ist zwar selbst für mich schwierig, ihn bedingungslos zu mögen, aber im Moment ist er meine absolute Lieblingsfigur im Manga. Und eine Tatsache weigere ich mich entschieden zu akzeptieren: Er ist nicht älter als Ninzaburo!

Schwelende Zuneigung

Ninzaburo Shiratori

Alter: 26
Größe: -
Augenfarbe: Schwarz
Haarfarbe: Dunkelbraun
Beruf: Inspektor

Am Anfang war er sehr intrigant und wenig sympathisch, da ich aber dazu verflucht bin neige, solche Typen zu mögen, war es auch bei ihm nicht anders. Ich habe ihn sofort dem etwas dümmlichen Wataru vorgezogen, auch wenn es anfangs alles andere als sicher war, dass er wirklich ein aufrechter Polizist ist. Eine Weile habe ich tatsächlich gedacht, dass er korrupt ist oder auf sonst eine Weise zu den Bösen gehört. Zum Glück ist das aber inzwischen recht unwahrscheinlich geworden.

Bei seinem Kampf um Miwako habe ich mir gewünscht, dass er eine bessere Frau abbekommt. Oder zumindest eine, die ihn mag. Seit ich seine Geschichte gelesen und erfahren habe, dass er nicht aus verletztem Stolz so starrsinnig in die Beziehung von ihr und Wataru eingreift, sondern weil er sie wirklich zu lieben meint, hat er seinen Stein endgültig in meinem Brett. Ich war froh, dass es letztendlich Sumiko Kobayashi war, die tatsächlich seine Jugendliebe ist, da ich Miwako nicht wirklich leiden kann. Aber dieses Paar ist einfach schön!

Brennender Hass

Ran Mori

Alter: 17
Größe: 160 cm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Dunkelbraun
Beruf: Oberschüler

Eigentlich teilt sich Ran den Zitronenthron mit Shinichi/Conan. Die beiden gehen mir auf den Sack! Ran hat den Nachteil, dass sie ein Mädchen ist, weswegen ich sie noch weitaus weniger toleriere. Sie kann alles, wird von allen gemocht, findet immer einen Ausweg, beschützt jeden ihrer Freunde, die sich selbstverständlich nicht selbst schützen können und ist andauerndes Ziel jedes psychopathischen Irren, aufgrunddessen sie ständig von ihrem Verlobten gerettet werden muss, obwohl sie einfach nur einmal zuschlagen müsste, um sich selbst zu retten. "Die azurblaue Piratenflagge" wäre so eine wunderbare Gelegenheit gewesen, wenigstens Sonoko mal als ihr ebenbürtig darzustellen. Nein, natürlich muss Ran sie aus allen erdenklichen Gefahren retten. Selbst am Ende, als sie als "Piratenschwestern" den Übeltäter eigentlich gemeinsam verdreschen sollen, macht es Ran alleine. Alle Figuren degradieren zu nicht lebensfähigen Einzellern, sobald Shinichi und/oder Ran an ihrer Seite stehen! Das ist so dermaßen schwachsinnig, dass ich kotzen könnte! Die Polizei würde nichts gebacken bekommen, würden die beiden sie nicht ständig mit dem Vorschlaghammer auf den richtigen Weg führen, ganz zu schweigen von Kogoro und diversen Gastinspektoren und -detektiven. Selbst Saguru und Heiji, kanonisch als Shinichis "Rivalen" eingeführt, sind nicht vor dieser krankhaften Mary-Sue-ness gefeit. Wenn Aoyama seinem Meisterdetektiv schon zwei andere Meisterdetektive entgegensetzt, erwarte ich ein ausgewogenes Kräfteverhältnis, damit der Ausgang der Fälle nicht schon vor dem Entstehen der Kapitel so gottverdammt feststeht! Das letzte Wort haben immer Shinichi und/oder Ran. Und das seit verdammten 80 Bänden. Ich habe nur einen Wunsch: Die beiden sollen heiraten - von mir aus auch als Conan/Ran-Beziehung, um all die Shotakons da draußen zu ergötzen - und irgendwo weit, weit wegziehen, damit man sich auf die interessanten Figuren konzentrieren kann!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 1. September 2015
[DGM] D.GRAY-MAN
von Katsura Hoshino

Glühende Liebe

Howard Link

Alter: 19 (135.Nacht)
Größe: 172 cm
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: Blond
Beruf: Krähe

Ich weiß nicht genau, was mich so angezogen hat, aber es war Liebe auf den ersten Blick. Ich glaube, es waren seine Haare. Und seine Uniform. Und sein stocksteifes Auftreten. Auf jeden Fall wusste ich sofort, dass er alle Voraussetzungen für hochinteressante Charakterentwicklung erfüllt. Und tatsächlich, er wurde mit jedem Kapitel hübscher, sympathischer und tiefgründiger. Ich finde es schade, dass Hoshino ihn nach seiner Rettung durch Zuu etwas "übermenschlicher" gemacht hat. Erstens ist er dadurch nichts "Besonderes" mehr - es gibt nicht viele normale Menschen, die sich gegen Akumas durchsetzen können - und zweitens hat sie hat ihm damit praktisch den Todesstoß versetzt. Alles, was jetzt noch kommt, ist eigentlich nichts anderes als eine Vorbereitung auf sein vorzeitiges Ableben.

Schwelende Zuneigung

Yu Kanda

Alter: 18 (5.Nacht)
Größe: 175 cm (5. Nacht)
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Schwarz
Beruf: Exorzist

Tja, er hat es geschafft. Yu hat Rabi abgelöst und sich nach langer Zeit wieder in meine Gunst gekämpft. Natürlich sind Kapitel 212 bis 214 daran schuld, dass mein Herz beim Anblick des ewig miesgelaunten Exorzisten jetzt wieder ein bisschen schneller schlägt. Es bedarf nur ein wenig Interaktion mit Howy und schon bin ich Feuer und Flamme. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass Rabi schon so lange keinen richtigen Auftritt mehr hatte. Ich hoffe, dass Howard nicht lange inkognito bleiben wird und möglichst bald "aktiv" zu Allens Gruppe stößt. Und dass er und Yu sich öfter mal so richtig in die Wolle kriegen.

Cross Marian

Alter: -
Größe: 195 cm
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Rot
Beruf: Marschall

Cross ist einfach eine coole Sau. Ich mag ihn in Verbindung mit Howard total gerne, weil sie so völlig unterschiedlicher Natur sind. Es gibt natürlich nicht besonders viele Storys mit den beiden, ich habe nur zwei gefunden, wovon eine Yaoi ist, welches ich in diesem Fall nicht mag. Auch wenn er vielleicht nie wieder auftreten wird, zweifle ich nicht daran, dass er noch lebt. Er hat schließlich nur Judgement zurückgelassen und solange man Maria nicht findet, ist er in meinen Augen auch nicht tot.

Brennender Hass

Es wären zu viele Profile, die ich hier angeben müsste. DGM ist wirklich einer der wenigen Extremfälle, in denen viele Figuren heftigsten Brechreiz bei mir auslösen. Mein Hass richtet sich in diesem Fall auf alle Noahs und auf viele Angehörige des Schwarzen Ordens. Allen voran gehen auf der dunklen Seite Tyki Mikk und Alma Karma, auf der anderen Rohfa, Neah und Chaoji. Wenn diese Typen auftauchen, blättere ich sofort weiter. Ich kann sie einfach nicht ertragen!

... link (0 Kommentare)   ... comment